Die Urne selber tragen

  • Hallo zusammen,morgen ist die Beerdigung und ich habe mich entschieden,die Urne selber zur Grabstätte zu tragen.Ich weiß noch nicht genau wie das alles abläuft.Seine Eltern haben die Beerdigung in seinem Geburtsort organisiert.Jetzt haben sie mich gefragt,ob ich die Urne tragen möchte und ,ja, das möchte ich.Ich weiß nur nicht so genau wie es dann weitergeht,wenn ich am Grab angekommen bin.Muss ich sie dann auch versenken? Hat das einer von Euch schon mal gemacht?
    Traurige Grüße
    Silke

  • Liebe Silke,


    sicher wird jemand vom Beerdigungsinstitut dir sagen wie alles abläuft. Wenn nicht jemand direkt auf dich zukommt dann frage selbst nach. Wenn du es nicht selbst tun möchtest oder kannst, dann gibt sicher ein Mitarbeiter die Urne ins Grab.
    Ich wünsche dir viel Kraft für diesen schweren Tag.


    Mein tiefes Mitgefühl für deinen schlimmen Verlust
    Manuela


    :trauerkerze_01: für deinen Partner

  • Hallo,
    also ich war bei einer Urnenbeisetzung, wo die Tochter die Urne getragen hat.
    Es war ein Träger an Ihrer Seite, er hat Ihr die Urne in der Kapelle übergeben und am Grab entgegen genommen und diese dann im Grab beigesetzt.
    Ich wünsche Dir für den "letzten gemeinsamen Weg" sehr viel Kraft.
    Liebe Grüße
    Marek Jan

    1_1.png
    eLNTp2.png

    4Wwqp2.png

    Was vergangen kehrt nie wieder,
    aber ging es leuchtend nieder,
    leuchtet`s für die Ewigkeit noch zurück.

  • Hallo zusammen,
    erstmal Danke für euer Mitgefühl und Information.Es war tatsächlich so,das ich die Urne bis zum Grab getragen habe und dann wurde sie mir abgenommen.Erst habe ich gedacht,das ich es nicht schaffe aber ich habe meine letzte Kraft zusammengenommen und es hat mir viel gegeben.Momentan mache ich eine Reha,dort wird auch Trauerbewältigung angeboten.Die Reha war schon lange vorher geplant.Eigentlich wegen meiner Schlafstörungen.Erst wollte ich sie absagen aber ich glaube,das tut jetzt gut.Andere Umgebung....nette Menschen und Programm.Es lenkt auf jeden Fall von der verzweifelten Trauer ab und es gibt wirklich gute Therapeuten dort.
    L.G Silke

  • Neu erstellte Beiträge unterliegen der Moderation und werden erst sichtbar, wenn sie durch einen Moderator geprüft und freigeschaltet wurden.

    Die letzte Antwort auf dieses Thema liegt mehr als 365 Tage zurück. Das Thema ist womöglich bereits veraltet. Bitte erstelle ggf. ein neues Thema.