Artikel mit dem Tag „verwaiste eltern“

Verlust meines Kindes – Unser gemeinsamer Kampf

Verlust meines Kindes – Unser gemeinsamer Kampf


Vor 13 Monaten machte ich die bitterste Erfahrung meines Lebens – ich verlor meinen 31jährigen Sohn.


Mein Sohn war trotz seiner Erkrankung (Diabetes) ein lebenslustiger Junge. Er war begabt, sportlich, musikalisch und liebte von klein auf alles, was mit Computern zu tun hatte. Er machte eine gute Ausbildung und wollte Informatik studieren. Mein Sohn hatte keinerlei Probleme, schon in jungen Jahren eine feste Freundin, mit der er, wie er selber…
Danke 2
4

Die Trauer um mein Kind sitzt so unendlich tief

Die Trauer um mein Kind sitzt so unendlich tief
Nie wieder werde ich erleben dürfen, wie sich die kleine Schnute verzieht, bei Neuerungen im Essensplan …
Nie wieder werde ich sie lachen hören …
Nie wieder Kuschelrunden mit 11 und 90 Knallküssen …


……… nie wieder ………


… Wie würde sie heute aussehen?
… Welche Vorlieben hätte sie entwickelt?
… Wieviele Herzen würde sie neu berührt haben?


Es sind seelische und körperliche Schmerzen … unbeantwortete Fragen … vergangene Erinnerungen … eine…
1

Trauer um meinen Sohn – um mein Kind!

Trauer um meinen Sohn – um mein Kind!


Trauer um mein Kind bedeutet für mich……wie in einer Dunstglocke zu leben. In den ersten Jahren kommt niemand und nichts dort rein.


Ich funktioniere nach außen hin fast wieder vollkommen perfekt, aber in dieser Glocke, besser gesagt,…tief in mir drin, ist so ein Schmerz, der nie wieder weggehen wird.


Ich habe mich in den ersten 2 Jahren fast von allem zurückgezogen. Jeder Gang nach draußen ist eine Qual. Jede Feier eine Tortur. Ich denke oft, ich habe…
Danke 1
0

Trauer um meine beiden Kinder

Trauer um meine beiden Kinder
Nun ,es ist nach wie vor unbegreiflich.


Ein Kind gehen zu lassen, ist für mich das Schmerzlichste, was ich erlebt hatte.
Dabei zähle ich die Fehlgeburten gar nicht mit.


Meine kleine Tochter war ein halbes Jahr alt, als sie verstarb. Ich war damals gerade 20 Jahre alt und wollte schnell ein nächstes Kind bekommen (Pierre). Das ist jetzt bald 28 Jahre her und dennoch so unwirklich. Es hat mehrere Jahre gedauert, es zu verkraften, doch ein Rest von Trauer und…
Danke 2
1

Gedanken zur Weihnachtszeit

Gedanken zur Weihnachtszeit
Draußen ist es kalt, die Luft klirrt und bei jedem Atemzug kann ich die Luft sehen, die aus mir strömt.
Die Kälte, die in meinem Inneren herrscht, die bleibt unsichtbar für Euch. Sie ist viel schneidender, als die Kälte draußen und man kann sich nicht vor ihr schützen, indem man einen warmen Schal um den Hals legt.
Es ist eine Kälte, die mich so sehr schmerzt, mich so oft verzweifeln lässt.


Ich gehe durch die Straßen, sehe Menschen, die hektisch die letzten…
0

Trauer um meine Tochter - Es tut so weh

Trauer um meine Tochter - Es tut so weh
Geboren, Ängste ausgestanden, behütet, bemuttert und dann, mit 16 Jahren, musste ich mein Kind zu Grabe tragen.
Nur, weil Kathleen zur falschen Zeit am falschen Ort war und der Todesfahrer mit ihr bzw. hinter ihr.
Ist das gerecht, dass ich als Mutti hinter dem Sarg meiner Tochter herlaufe?


Nichts ist mehr so, wie es mal war. Mit dem Tod meiner Sonne ist auch meine Welt zerbrochen. Es tut alles so weh. Loslassen werde ich Kathleen nie. Ja, nach außen…
6