WDR Anfrage zur Thema "Mein Kind wurde still geboren"

  • Hier eine Presseanfrage, die uns erreicht hat:

    Sehr geehrter Herr Spyrka,


    wie heute morgen telefonisch besprochen, sende ich Ihnen einige
    Informationen zu meiner Anfrage.


    Mein Name ist Ina D...., ich arbeitet als Journalistin für den
    Westdeutschen Rundfunk in Köln.
    Wir haben im Rahmen unserer WDR Sendereihe "Tagesreportage mit Martin
    Blachmann` bereits verschiedene Filme zum Thema "Trauern" und "Umgang mit Tod" gedreht und wissen daher um die Sensibilität und besondere
    Vorsicht, die ein medialer Umgang mit solch schweren Schicksalen
    erfordert. So erzählen wir etwa in dem Film "Trauern um den kleinen
    Simon" die Geschichte einer Familie, die ihren zweijährigen Sohn durch
    einen tragischen Unfall verloren hat. Auch die anderen Kinder der
    Familie erzählen davon, wie sie die Trauer um ihren verstorbenen Bruder
    bewältigen.


    Da das Thema "Trauern um totgeborende Kinder" in unserer Gesellschaft häufig tabuisiert wird und Familien oft nicht wissen, wo sie Hilfe finden können, möchten wir gerne die Geschichte einer Familie (und deren Kindern) aus NRW erzählen, die um ein totgeborenes Kind trauern.


    Sollte sich eine Familie für einen Film finden, würde ich mich gerne
    persönlich mit den Personen treffen, um alle weiteren Schritte gemeinsam
    zu planen und abzusprechen. Gedreht würde eine solche Reportage dann an einem Tag, wobei sich der Drehtag an einem Tagesablauf orientiert.
    Auf der Webseite www.wdr.de/tv/tag7 finden Sie nähere Informationen zur WDR Tagesreportage.


    Wir können Ihnen und den interessierten Familien auch gerne einen
    Beispielfilm zusenden, damit Sie sich ein Bild von unseren Filmen machen
    können.


    Ich würde mich freuen, wenn Sie uns einen Kontakt vermitteln würden.
    Für Ihre Mühe möchte ich mich schon jetzt bedanken!


    Mit freundlichen Grüßen,


    Ina D....
    (WDR-Autorin)


    Wer interesse hat, sendet bitte eine E Mail an webmaster@meinetrauer.de und wir stellen den Kontakt her! Bitte, sehr wichtig ist, Betrefft der Mail "WDR PRESSEANFRAGE".
    Mit zusenden der E Mail erklärt Ihr Euch einverstanden, dass wir diese E Mail weiterleiten! Bitte Kontaktdaten in der E Mail nicht vergessen.

    Lieben Gruß
    Marek Jan




    Was vergangen kehrt nie wieder,
    aber ging es leuchtend nieder,
    leuchtet`s für die Ewigkeit noch zurück.

  • Hallo Marek...


    gibt es zu der Anfrage schon Neuigkeiten?
    Familien, die daran mitwirken möchten? Einen Sendetermin oder ähnliches?
    Als betroffene Mama würde es mich einfach interessieren...oder bist Du da evtl gar nicht weiter auf dem Laufenden, da alles weitere über den Sender läuft?


    Ganz liebe Grüße
    Ilona