hilflos

  • Ich weiß gar nicht, wo ich anfangen soll. Ich habe ihn vor einem halbem Jahr kennen gelernt. Wir standen beide vor einem großem Abenteuer im Ausland. Ich glaube, ich war eigentlich von Beginn an schrecklich verliebt in ihn. Wir blieben nach dem Kennenlernen in Kontakt, ich habe mich jedes Mal so sehr gefreut, wenn er mir schrieb. Wir sahen uns ein paar Mal, und dann letzte Woche besuchten wir ein Festival mit noch anderen Freunden. Die meiste Zeit waren wir allein unterwegs, haben die Musik genossen und getanzt bis in den Morgen. Und dann am Samstag hat er mich geküsst, im Regen und wir sind nebeneinander eingeschlafen und es hat sich alles angefühlt wie der Anfang. Ich hatte noch nie einen Freund und er war einfach so schön und eigentlich viel zu viel. Das hätte ich nicht verdient. Ich war nie so glücklich, wie in diesen Stunden. Dann fuhr ich nach hause und er schrieb mir dass er mich vermisst. Am Abend rufen die anderen Freunde an, habe ich etwas von ihm gehört? Er melde sich nicht, am nächsten Tag dann die Gewissheit. Er ist tot, tot, tot. Und jetzt bin ich so wütend, wie kann er einfach weg sein? Und ich weiß es gab ein Mädchen, die seine Freundin war, bevor er ins Ausland ging. Ich fühle mich schlecht und leer und alles tut weh, auch nach einer Woche jetzt ist es noch kein Stück besser geworden. Ich weiß nicht was ich tun soll. Er fehlt mir so, und irgendwann wird es ein Jahr sein und ich bin noch hier alles geht weiter und er ist tot und ich weiß nicht was werden soll.

  • Hallo,


    es ist schlimm, dass du deinen ersten Freund auf diese Weise verloren hast. Es tut mir sehr leid.
    Konntest oder kannst du zur Beerdigung gehen? Es ist schwer, das zu tun, aber es hilft zu realisieren, dass er gestorben ist. Das kann dir bei der Bewältigung der Trauer etwas helfen.
    Falls diese Möglichkeit nicht besteht könntest du auf andere Weise versuchen, von ihm Abschied zu nehmen. Ihm zum Beispiel einen Brief schreiben, den danach verbrennen und den Rauch in den Himmel aufsteigen lassen. Oder den Brief an einem Ballon davon fliegen lassen.
    Und danach musst du versuchen dein Leben weiter zu leben. Schritt für Schritt. Nimm dir nicht zu viel vor. Am Anfang denkst du, das geht nicht. In dieser Phase bist du noch, nach gerade mal einer Woche. Erst heute hat eine liebe Freundin aus dem Forum geschrieben, wie sich ihre Trauer in den letzten drei Jahren verändert hat. Dass sie wieder glücklich sein kann. Wenn du dich im Forum anmelden möchtest kannst du viele solche Beiträge lesen, die einfach Mut machen.


    Ich wünsche dir ganz viel Kraft für deinen weiteren Weg.


    Ach ja, noch was: Du verdienst die Liebe genau so wie alle anderen auch. Denke nie, dass du sie nicht verdient hättest


    Liebe mitfühlende Grüße
    jasmin

  • Neu erstellte Beiträge unterliegen der Moderation und werden erst sichtbar, wenn sie durch einen Moderator geprüft und freigeschaltet wurden.

    Die letzte Antwort auf dieses Thema liegt mehr als 365 Tage zurück. Das Thema ist womöglich bereits veraltet. Bitte erstelle ggf. ein neues Thema.