Patientenverfügung

  • Hallo Ihr Lieben,


    Es wird jetzt wohl bald zeit das Mein Mann seine Patientenverfügung macht. Bis jetzt haben wir beide das Thema vermieden, aber irgendwann muss es ja gemacht werden.


    Meine Fragen sind folgende:


    - Sind Alte Verfügungen immer gültig z.b. von 2010 oder 2014? ( Die letzten brauchen Wir für Meine Eltern)


    -Gibts eine Internetseite wo Ich Mir Verfügungen kostenlos runterladen kann, oder wo bekommt man die Aktuellen?


    -Und hat Sich viel verändert in den letzten Jahren? Einfacher oder noch schwieriger?



    Danke Euch schon mal im Vorraus.

  • Liebe Sabine,


    die letzte größere gesetzliche Änderung zur Patientenverfügung hat es 2009 gegeben. Wenn also noch eine existiert die vorher gemacht wurde, sollte sie erneuert werden. Soweit mir bekannt sind die Verfügung gültig, bis der Verfügenden sie Widerruft oder durch eine eine Neue ersetzt


    Es gibt sehr viele Seiten die Verfügungen zum Download bereitstellen, siehe hier:


    Patientenverfügungen


    Ich würde empfehlen sich mehr als eine zu laden und sie miteinander zu vergleichen. Wichtig ist die Genauigkeit mit der die verschiedenen Bestimmung zu bestimmten Situationen erläutert sind. Wir haben die Erfahrung gemacht, dass zum Beispiel bei der künstlichen Ernährung ein fehlendes "nicht" den Unterschied gemacht hätte, ob eine palliative Sedierung eingeleitet wird oder nicht. Es gibt auch Portale die anbieten, dass ihr die Verfügung interaktiv mit den gewünschten Bestimmungen befüllen könnt. Einige sind Kostenlos, andere verlangen dafür eine Gebühr. Gemeinsam haben sie, dass bei dieser Art die Rechtssicherheit gegeben ist. Gute Informationen gibt es auch hier:


    Palliativ Portal


    Habt ihr auch über die Vorsorgevollmacht nachgedacht. Wie ich finde eine sehr wichtige Ergänzung zur Patientenverfügung.


    Liebe Grüße

    Marina

    Niemand ist fort, den man liebt. Liebe ist ewige Gegenwart.
    Stefan Zweig *28.11.1881 † 23.03.1942

  • Da ich gerade den Post nicht editieren kann, der nicht beschriftete Link (über Patientenverfügung) führt zum Google Ergebniss. Und hier ist auch noch ein sehr informatives Portal


    Hospiz- und Palliativ-Verein Gütersloh


    das über die reine Information auch direkt Formulare zum Downloiad anbietet.


    Liebe Grüße

    Marina

    Niemand ist fort, den man liebt. Liebe ist ewige Gegenwart.
    Stefan Zweig *28.11.1881 † 23.03.1942

  • In Sachen Vorsorgevollmacht stimme ich zu. Nach dem Tod meines Lebenspartners war dieses Dokument einige Male enorm wichtig und hat vieles für mich erleichtert. Wir haben das 2008 beim Notar machen lassen (General- und Vorsorgevollmacht mit Patientenverfügung). Man ist in der Zeit nach dem Tod eines geliebten, jahrzehntelang verbundenen Menschen in einem seelischen Ausnahmezustand. Wenn man dann wenigstens die organisatorischen Dinge so leicht wie möglich gemacht bekommt, ist das eine große Hilfe.


    Viele Grüße,

    hans

  • Lieber Hans

    Wir haben das 2008 beim Notar machen lassen (General- und Vorsorgevollmacht mit Patientenverfügung).

    Unglücklicherweise waren wir nicht beim Notar. Zwar habe ich eine juristisch ausdefinierte Vollmacht, bin aber in einigen Angelegenheiten dennoch auf den guten Willen z. B. der Bank angewiesen gewesen. Und Eingetragen waren wir halt auch nicht. Ein Fehler den ich sicher nicht noch einmal machen würde (für meine eigene Vorsorge).


    Liebe Grüße

    Marina

    Niemand ist fort, den man liebt. Liebe ist ewige Gegenwart.
    Stefan Zweig *28.11.1881 † 23.03.1942

  • Auch ich muß mich jetzt für mich um diese Dinge kümmern - Patientenverfügung, Vorsorgevollmacht und auch ein Testament hinterlegen-. Obwohl ich bei einem Notar gestern war und auf dem Formulare beides angegeben war, mußte ich zu Hause feststellen, dass keine Patientenverfügung dabei war.

    Beim Testament konnte man mir auch nicht sagen wie ich am besten anfangen soll, da mir das dann schon Honorar

    kostet. So jetzt sitzte ich hier und weiss garnicht wie ich das richtig formulieren soll. Mach ich einen Fehler geht s alles Gestztlicher Erbfolge und das möchte ich nicht. Kann mir einer von Euch helfen?

    Liebe Grüße

    Charlotte

  • Liebe Charlotte,


    ich antworte gerne zu Themen bei denen ich helfen kann. Mit Testament etc. kann ich aber leider nicht helfen.

    Geh deswegen bitte nicht gleich aus dem Forum raus. Aus meiner Erfahrung hilft hier der Gedankenaustausch enorm. Bin mir jetzt nicht sicher, ob Du schon ein eigenes Thema hast?

    Überlege es Dir, ist natürlich alles Deine Entscheidung.


    Liebe Grüße Dina

    Freudvoll und leidvoll, Gedankenvoll sein, langen und bangen in schwebender Pein, himmelhoch jauchzend, zum Tode betrübt-

    glücklich allein ist die Seele die liebt. Johann Wolfgang von Goethe

  • Hallo Charlotte,

    wir sind ein Selbsthilfeforum und können Dir auch nicht jeder deiner Fragen beantworten, da musst Du Dich schon an entsprechende Anwälte wenden, wenn es spezielle Fragen gibt um die Erbfolge. Oder versuche mal zu Googeln, Vorlagen für Testament usw. Des Weiteren ist nicht rund um die Uhr jemand online, der sofort auf deinen Post antworten kann- Hilfe zur Selbsthilfe, aber auch bei manchen Themen sind wir selbst überfragt.


    Lieben Gruß

    Marek Jan




    Was vergangen kehrt nie wieder,
    aber ging es leuchtend nieder,
    leuchtet`s für die Ewigkeit noch zurück.

  • es tut mir leid Charlotte, aber wir sind hier vermutlich alle keine Experten. Du warst heute Nacht sehr verzweifelt, das konnte ich erkennen. Gib nicht auf! Ich bin auch seit einigen Wochen allein und muss mich durch die ganze Bürokratie kämpfen. Es ist schwer und ich stoße oft an meine Grenzen. Dann muss ich mir Hilfe suchen und die muss man häufig bezahlen.


    Liebe Grüße


    Hedwig