Eine Kerze für meine Mama (Anna-Lisa)

  • Heute möchte ich eine Kerze für meine geliebte Mama anzünden,
    die Ende Juli 2010 den Kampf gegen ihre schwere Krankheit verloren hat.

    Mama, ich habe dich sehr geliebt und ich werde dich immer lieben!
    Ich vermisse dich so sehr!!!!!

    :ke00009:

  • Liebe Mama!

    Heute möchte ich diese Kerze für dich anzünden.

    Du hast Teddy-Bären immer so geliebt!


    :kerze491:


    Mama, es vergeht kein Tag, an dem ich nicht an dich denke.
    An unsere gemeinsame Zeit, die wir zusammen verbringen durften...
    Wenn ich an all die schönen Dinge denke, die wir gemeinsam unternommen haben.
    Als wir unsere Maus zu uns geholt haben....
    Wenn ich daran denke, dann fange ich an zu lächeln-und im selben Moment kullern mir Tränen die Wangen hinunter.

    Unsere Zeit war gewiss nicht immer leicht.
    Sie war, ab der ersten Sekunde, geprägt von Krankheit und Leiden-und desto mehr können wir stolz darauf sein, wie toll wir dennoch alles gemeistert haben-zusammen.

    Vor 4 Monaten hast du deine letzte, große Reise, begonnen-ohne mich, doch ich wünsche mir nichts sehnlicher, als dass dich an deinem Ziel, wo auch immer das sein mag, nur Freude, Glück und Sonnenschein erwartet und du endlich das bekommst, was du,nach all dem Leiden hier auf der Erde, wirklich verdient hast!

    Ich hab dich soooooo lieb!

  • Meine geliebte Mama!

    Gerade schaue ich Fernseh... Ganz alleine...

    Weißt du noch, wie wichtig uns unsere gemeinsamen Samstag-Abende waren.
    Wir haben immer so schöne Filme zusammen angeschaut.
    Haben es uns gemütlich gemacht.
    Das war immer mein Highlight der Woche....

    Jetzt sitze ich alleine auf dem Sofa.
    Und ich wünschte, wir könnten hier jetzt zusammen sein.

    Mama, ich vermisse dich so sehr!

    Hier ist eine Kerze für dich.
    Sie soll für dich leuchten!

    Ich habe dich so lieb!

    :ivd:

  • Liebe Mama!

    Ich vermisse dich mehr, wie je zuvor.
    Wo bist du?
    Geht es dir gut, da wo du jetzt bist?
    Siehst du mich?
    Hörst du mich?

    Ich fühle mich so alleine...
    Wie gerne würde ich mit dir zusammen sein.
    Mit dir reden, mit dir lachen...

    Aber alles was mir bleibt ist die Hoffnung, dass du irgendwo bist und dort auf mich wartest.
    Du wirst immer einen sehr großen Platz in meinem Herzen behalten!

    Ich liebe dich doch so sehr!!!

    :k118:

  • Mama, ich vermisse dich so sehr!!!

    Ich würde so gerne mit dir über alles reden.
    Aber wir werden nie wieder zusammen sprechen.
    Nie mehr werde ich deine Stimme hören.
    Dein Lächeln sehen.
    Deine Wärme spüren.

    Ich würde gerne alles mit dir teilen.
    All meine Gedanke, meine Gefühle, meine Erlebnisse, meine Zukunft...

    Mama, ich liebe dich!!!

    :k118:

  • Liebe Anna- Lisa,


    ich zünde diese :kerze32: für deine Mutter an, möge sie ganz hell zu ihr hinauf leuchten und mögen die eine der anderen 2 Kerzen dir ganz viel, Licht, Wärme, Kraft, Mut und Geborgenheit schenken, dann möchte ich die 3 Kerze für deine Familie und Verwandten anzünden, die dir hoffentlich jetzt beistehen und dich in den Arm nehmen und trösten.


    Ich nehme dich Virtuell in den Arm, fühl dich einfach wohl und Geborgen bei mir.



    stiller Gruß
    Maria

    mit Nadine (+10.02.08) im Herzen - mit Oma R.(+19.04.10) im Herzen - mit meiner Nachbarin Paula (+ 3.2.13) im Herzen

  • Hallo Mama!

    Es tut gut, mal wieder Mama zu "sagen".
    Ich habe es in letzter Zeit, viel zu selten getan.
    Dabei habe ich eine Mama. Du bist nur nicht mehr bei mir...

    Der Tag, an dem du von uns gegangen bist, rückt immer näher.
    Bald ist es 1 Jahr her.
    Und ich kann es gar nicht glauben.
    Ich glaube, mein tiefstes Inneres denkt immer noch, dass ich träume, aber bald aufwache und dann alles wieder gut ist...

    Aber ich weiß, dass es so nicht ist.

    Und es tut so weh Mama.

    Ich war heute im RBK. Irgendwie hatte ich mal wieder das Bedürfnis, da hin zu gehen, wo du so lange um dein Leben gekämpft hast.

    Und es kam eine unendliche Traurigkeit über mich.
    Mir wurde klar, wie sehr du gekämpft hast.
    Und am Ende doch verloren hast.

    Mama, ich bin nicht mehr egoistisch. Das habe ich im Laufe des Jahres gelernt.
    Ich bin nicht mehr traurig, dass du gestorben bist, weil ich dich gerne bei mir gehabt hätte.
    Sondern ich bin traurig und wütend, weil DU gesund werden wolltest und weil du hier auf Erden bei uns bleiben wolltest.
    Und ich hätte dir so gewünscht, dass sich dein monatelanger Kampf lohnt und du für all dein Leiden belohnt wirst.
    Aber nein... All dein Kämpfen, all dein Beten hat nichts genützt.

    Wir haben dich verloren. Du warst das Wichtigste und Liebste für uns.
    Das Haus ist so leer. Alles ist noch so, wie zuvor. Nichts haben wir verändert. Wir können einfach nicht.

    Wer weiß. Vielleicht schaust du vom Himmel zu uns herab. Strahlst wie die Sonne und denkst, wieso wir denn so traurig sind, dir geht es jetzt doch gut.
    Ja Mama, das ist es, was ich mir wünsche. Von ganzem Herzen.
    Dass es dir jetzt, wo auch immer du bist, gut geht.

    Und dass du nicht traurig bist, dass deine Zeit auf Erden vorüber war...

    Mama, ich liebe dich!

    :kerze1234: