Biblischer Trauerspruch – Trauersprüche aus der Bibel

Veröffentlicht: 14. April 2016

Biblischer Trauerspruch – Trauersprüche aus der Bibel

trauer082

Ich habe die Hoffnung zu Gott,…
daß es eine Auferstehung sowohl der Gerechten
als auch der Ungerechten geben wird.

Apostelgeschichte 24,15

 

Ich werde einen Engel schicken, der dir vorausgeht.
Er soll dich auf dem Weg schützen
und dich an den Ort bringen,
den ich bestimmt habe.
Achte auf ihn und hör auf seine Stimme.

Exodus 23,20

 

trauer0107

Leben und Wohltat hast du an mir getan,
und deine Obhut hat meinen Odem bewahrt.

Hiob 10,12

 

Gott spricht: Fürchte dich nicht,
denn ich habe dich erlöst;
ich habe dich bei deinem Namen gerufen;
du bist mein!

Jesaja 43,1

trauer0302

Steh auf, werde licht!
Denn dein Licht ist gekommen,
und die Herrlichkeit des Herrn
ist über dir aufgegangen.
Jesaja 60,1

Gott hat mich gesandt,

den Elenden gute Botschaft zu bringen,
die zerbrochenen Herzen zu verbinden,
zu trösten alle Trauernden.

Die in Trauerkleidung umhergehen
sollen wieder Gewänder des Lebens anziehen können.

Den Niedergeschlagenen, die stumm sind von ihrem Leid,
soll wieder Kraft zuwachsen,
so daß sie Pflanzung Gottes genannt werden.

Jesaja 61,10

 

trauerredaktion13

Es sollen wohl Berge weichen und Hügel hinfallen;
aber meine Gnade soll nicht von dir weichen,
und der Bund meines Friedens soll nicht hinfallen,
spricht der Herr dein Erbarmer.

Jesaja 54,10

 

Wer an den Sohn glaubt,
hat das ewige Leben.

Johannes 3,36

 

trauer024

Christus spricht: Ich bin das Licht der Welt.
Wer mir nachfolgt,
wird nicht in der Finsternis bleiben,
sondern wird das Licht des Lebens haben.

Johannes 8,12

 

Ich bin die Auferstehung und das Leben.
Wer an mich glaubt, der wird leben,
auch wenn er stirbt.

Johannes 11,25

 

trauerredaktion16

Wenn das Weizenkorn nicht in die Erde fällt
und erstirbt, bleibt es allein;
wenn es aber erstirbt, bringt es viel Frucht.

Johannes. 12,24

 

Ihr habt jetzt Trauer,
aber ich werde euch wiedersehen
und euer Herz wird sich freuen.

Johannes 16,22

 

trauerredaktion04

Christus spricht:
In der Welt habt ihr Angst,
aber seid getrost,
ich habe die Welt überwunden.

Johannes 16,33

 

Selig, die nicht sehen
und doch glauben!
Johannes 26,29
Alles hat seine Zeit:geboren werden und sterben,
sich umarmen und sich aus der Umarmung lösen,
reden und schweigen.

Kohelet, 3,1-8

trauerredaktion15

Und Jesus riß sich von ihnen los,
ging einen Steinwurf weit, kniete und betete:
Vater, willst du, so nimm diesen Kelch von mir;
doch nicht mein, sondern dein Wille geschehe!

Lukas 22,41

 

Wir wissen: Wenn unser irdisches Zelt abgebrochen wird,
dann haben wir eine Wohnung von Gott,
ein nicht von Menschenhaus errichtetes ewiges Haus im Himmel.

2. Korinther 5,1

 

trauerredaktion20

Der Herr wird seinen Engel mit dir senden,
und Gnade zu Deiner Reise geben.

1. Mose, 24,40

 

Haltet mich nicht auf,
denn der Herr hat Gnade zu meiner Reise gegeben.
Laßt mich, dass ich zu meinem Herren ziehe.

1.Moses 24,56

 

Minolta DSC

Gott wird abwischen alle Tränen von ihren Augen,
und der Tod wird nicht mehr sein,
noch Leid noch Geschrei
noch Schmerz wird mehr sein;
denn das Erste ist vergangen.

Offenbarung 21,4

 

Jesus Christus hat dem Tode
die Macht seiner Endgültigkeit genommen.

Offbarung. 23,13

 

trauer054

Die Gnade Gottes ist das ewige Leben
in Jesus Christus, unserem Herrn.

Römer 6,23

 

Es lebt ja niemand von uns für sich selbst,
und niemand stirbt für sich selbst.
wenn wir Leben,
leben wir für den Herrn,
und wenn wir sterben,
sterben wir für den Herrn.
wir mögen also leben oder sterben,
wir gehören dem Herrn.

Römer 14,7-8

 

trauerblume028

Ein jegliches hat seine Zeit,
und alles Vornehmen unter dem Himmel hat seine Stunde.
Geboren werden und sterben…
weinen, lachen, klagen und tanzen.

Salomo, 3,1-8

 

Der Menschen Herz erdenkt sich einen Weg;
aber Gott allein lenkt ihren Schritt.

Salomo 16,9

trauerredaktion30

Der Menschen Herz erdenkt sich einen Weg;
aber Gott allein lenkt ihren Schritt.

Salomon 19,9

 

Herr, hier bin ich.
Du hast mich gerufen.

1. Samuel 3,8

trauerblume0119

Wir sterben des Todes und sind wie Wasser,
das auf die Erde gegossen wird
und das nicht wieder gesammelt werden kann,
aber Gott will nicht das Leben wegnehmen.

2. Samuel 14,14

 

Wenn Jesus – und das ist unser Glaube –
gestorben und auferstanden ist,
dann wird Gott durch Jesus auch die Verstorbenen
zusammen mit Ihm zur Herrlichkeit führen.

Thessaloniki. 4,14

 

Wenn wir mit Christus gestorben sind,
dann werden wir auch mit ihm leben.

2. Timotheus 2,11

trauer0258