Sternenkindertag

Veröffentlicht: 8. Dezember 2016

Sternenkindertag

Weltgedenktag für verstorbene Kinder / Jugendliche.

Im Jahr 1996 rief die Organisation verwaister Eltern und ihrer Angehörigen „Compassionate Friends“ aus den USA das Weltweite Kerzen leuchten (Worldwide Candle Lighting) ins Leben mit folgenden Text:

Jedes Jahr sterben allein in Deutschland 20 000 Kinder und junge Erwachsene; weltweit sind es um ein Vielfaches mehr. Und überall bleiben trauernde Eltern, Geschwister, Großeltern und Freunde zurück. Täglich wird in den einzelnen Familien dieser Kinder gedacht. Doch einmal im Jahr wollen weltweit Betroffene nicht nur ihrer eigenen Töchter, Söhne, Schwestern, Brüder, Enkel und Enkelinnen gedenken.

meinetrauerkerze28

Ein Licht geht um die Welt

Jedes Jahr am 2. Sonntag im Dezember stellen seit vielen Jahren Betroffene rund um die ganze Welt um 19.00 Uhr brennende Kerzen in die Fenster. Während die Kerzen in der einen Zeitzone erlöschen, werden sie in der nächsten entzündet, so dass eine Lichterwelle 24 Stunden die ganze Welt umringt.sternenkinder001

Jedes Licht im Fenster steht für das Wissen, dass diese Kinder das Leben erhellt haben und dass sie nie vergessen werden. Das Licht steht auch für die Hoffnung, dass die Trauer das Leben der Angehörigen nicht für immer dunkel bleiben lässt. Das Licht schlägt Brücken von einem betroffenen Menschen zum anderen, von einer Familie zur anderen, von einem Haus zum anderen, von einer Stadt zur anderen, von einem Land zum anderen. Es versichert Betroffenen die Solidarität untereinander. Es wärmt ein wenig das kalt gewordene Leben und wird sich ausbreiten, wie es ein erster Sonnenstrahl am Morgen tut.

 

sternenkinder002

 

Eine Bitte an unsere Mitmenschen

Unser Kind hat uns verlassen,
nie werden wir es lachen sehen –
wer kann unseren Schmerz erfassen,
wer kann unser Leid verstehen…Verzeiht, wenn wir uns so „verwandeln“,
doch nichts kann unseren Kummer lindern –
unser Denken, Sehnen, Handeln,
gilt stets unseren Sternenkindern…Beachtet bitte, was Ihr sagt,
wenn Ihr mit uns sprechen solltet –
damit Ihr uns nicht quält und plagt,
wo Ihr uns doch trösten wolltet…Worte haben große Macht,
sie spenden Liebe, können heilen –
wählt Eure Worte mit Bedacht,
wollt Ihr uns zur Hilfe eilen…denn Worte können auch verletzen,
wenn sie uns’rer Trauer höhnen –
können unser Aug‘ benetzen,
statt mit dem Schicksal uns versöhnen…Begleitet unseren Weg ein Stück
und wenn wir reden, lauscht uns bitte –
weist unser Baby nicht zurück,
und nehmt es auf in Eurer Mitte…© Ralf Korrek, 04.01.2007 

sternenkinder003

Laßt ihre Namen hell erklingen!

Heut‘ werden viele Kerzen brennen
und die Dunkelheit durchdringen..
weithin soll man ihr Licht erkennen,
soll’n Wärme in die Herzen bringen.Jede Kerze wird entzündet
für ein ganz besonderes Kind.
Allen Menschen sei verkündet,
daß wir stolze Eltern sind!Eltern kleiner Engelein,
die von uns gingen vor der Zeit
in eine Welt, so schön und rein –
geliebt in alle Ewigkeit!Manch‘ Seelen nur die Erde streifen,
hört man weise Männer sagen…
schwer ist es dennoch zu begreifen,
noch schwerer manchmal zu ertragen.Wenn uns auch oftmals Kummer plagt,
weil wir sie so sehr vermissen
und Traurigkeit am Herzen nagt,
gibt uns doch Hoffnung, daß wir wissen:Der Liebe unsichtbares Band
verbindet uns mit unseren Kindern…
hält jeglicher Belastung stand
und hilft, den Trennungsschmerz zu lindern.Niemals werden wir vergessen,
nicht verneinen, noch verschweigen,
welch großes Glück wir einst besessen –
dies soll der Glanz der Kerzen zeigen!Nehmt Euch einander an der Hand
und schaut das helle Lichtermeer –
denkt an das Sternenkinderland,
denn eines wünschen wir uns sehr:

Sie sollen nicht vergessen sein!
Das Schweigen wollen wir bezwingen!
Stimmt alle in den Chor mit ein!
Laßt ihre Namen hell erklingen!

© Ralf Korrek, 18.04.2007

 

sternenkinder004

Termine:

11.12.2016 um 19 Uhr

10.12.2017 um 19 Uhr

09.12.2018 um 19 Uhr

 

1 Kommentar:

  1. geschrieben am 22.03.17 um 14:42 von Stefanie

    antworten

    Mein Engel ist gestorben,an dem schönsten Ort der Welt,
    Jetzt bin ich mit den Nachfahren gestraft,
    Dass Bild werde ich nie vergessen,diese Wachen hellen Augen
    Die Unschuld ins Gesicht geschriebenes

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*